Menü
Danke für Ihre Empfehlung!
05.10.2016

NRW- Wirtschaftsminister Garrelt Duin übergibt Förderbescheide zur Tourismusentwicklung im Teutoburger Wald an OWL GmbH

Düsseldorf / Bielefeld, 04.10.2016. Drei Projekte mit einem Gesamtvolumen von 3,9 Millionen Euro zu den Themen Kulturtourismus, Wandern und Barrierefreiheit sollen bis 2019 die Entwicklung der Tourismusbranche in der Region beflügeln.

vlnr. Markus Backes, Leiter des Fachbereichs Teutoburger Wald Tourismus der OWL GmbH; Garrelt Duin, Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen.

„Die Anzahl und vor allem die Qualität der Projektvorhaben aus dem Teutoburger Wald ist bemerkenswert. Mit den Bewilligungen wollen wir die gute Zusammenarbeit im Tourismusbereich und die erfolgreiche Marktposition der Tourismusregion weiter befördern“, sagte Minister Duin bei der Bescheidübergabe in Düsseldorf.

Möglich gemacht werden die Projekte durch die Teilnahme am Wettbewerb des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) des Landes NRW „Erlebnis NRW – Tourismuswirtschaft stärken“. Der Fachbereich Teutoburger Wald Tourismus der OWL GmbH hatte gemeinsam mit Partnern aus den Kreisen und Kommunen gleich drei eigene Vorhaben mit Erfolg ins Rennen geschickt.

„Die Projekte sind die Chance, unser Profil als Urlaubsregion weiter zu schärfen. Der Tourismus ist für unsere Region ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Ein attraktives touristisches Angebot ist im Wettbewerb um Urlaubsgäste mit anderen Regionen wichtig“, erläutert Markus Backes, Leiter des Fachbereichs Teutoburger Wald Tourismuss, der die Bescheide aus den Händen von Minister Duin entgegen nahm.

Das Projekt „Storytelling – Wertschöpfung durch Kultur“ macht dabei historisch und kulturell bedeutende Ereignisse, die im Teutoburger Wald geschehen sind, erlebbar. Dafür wird Geschichte attraktiv und zeitgemäß inszeniert.

Mit dem Projekt „Zukunftsfit Wandern im Teutoburger Wald“ wird gezielt in die Wanderinfrastruktur investiert. Es werden zudem innovative Erlebnisangebote für neue Zielgruppen entwickelt.

Im Projekt „Leistungsketten für barrierefreies Reisen“ soll der Teutoburger Wald mit Blick auf den demographischen Wandel als attraktives barrierefreies Reiseziel etabliert werden.

An den verschiedenen Projekten sind alle Kreise OstWestfalenLippes und die kreisfreie Stadt Bielefeld sowie zahlreiche Kommunen, Organisationen und Vereine der Region beteiligt.

Der Teutoburger Wald ist mit rund 6,6 Millionen Übernachtungen pro Jahr ein führendes Reiseziel in Nordrhein-Westfalen. Die Tourismusbranche der Region setzt knapp 2,6 Milliarden Euro pro Jahr um und bietet rund 50.000 Arbeitsplätze.

Mehr dazu unter www.teutoburgerwald.de/projekte

Pressekontakt:
OstWestfalenLippe GmbH / Fachbereich Teutoburger Wald Tourismus
Turnerstr. 5-9 | 33602 Bielefeld

Tobias Valentien | Tel. 0521 9673315 | t.valentien@teutoburgerwald.de

Zurück
Danke für Ihre Empfehlung!

Tourismusregion in Zahlen

  • 800
    Übernachtungsbetriebe in der offiziellen Statistik
  • 40.000
    Betten bieten die Übernachtungsanbieter
  • 50.000
    Arbeitsplätze sichert der Tourismus der Region
  • 6.6 Mio
    Übernachtungen pro Jahr weist die Statistik aus
  • 2.6 Mrd
    € Umsatz pro Jahr macht die Tourismusbranche
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region
loading