Projektbeschreibung

Leistungsketten für barrierefreies Reisen

 

Das im EFRE Programm "Erlebnis NRW" geförderte Projekt "Leistungsketten für barrierefreies Reisen" ist im September 2016 gestartet und wurde bis Ende Oktober 2019 durchgeführt.

Ziele

Das EFRE-Projekt "Leistungsketten für barrierefreies Reisen" hatte es sich zum Ziel gesetzt, Reisemöglichkeiten für Alle zu schaffen und den Teutoburger Wald als barrierefreie Reiseregion zu profilieren.

Die Hauptaufgabe des Projektes war es, Reiseangebote im Bereich Barrierefreiheit zu schaffen, so dass eingeschränkte Personen ohne Angebotslücke davon profitieren können. Um eine solche Angebotsbreite im lokalen und im regionalen Raum schaffen zu können, wurden viele Partner mobilisiert und miteinander vernetzt. Die Ergebnisse werden zur Imagewerbung der Region eingesetzt.

Neben der Informationsweitergabe in Bezug auf Barrierefreiheit für Gäste und einheimische Bevölkerung, der Verknüpfung von Angeboten, der Schließung von Leistungslücken auf Basis von Analyse und konzeptionellen Grundlagen stand die Gewinnung neuer Gäste für kleine und mittelständische Unternehmen im Fokus des Projektes.

Damit verbunden waren die Verbesserung der Servicequalität der Leistungsträger und Tourismusstellen durch Beratung, Qualifizierung und Zertifizierung, die Schaffung von Pauschalangeboten für Teilnehmer mit und ohne Einschränkungen sowie die lokale Veränderung der betrieblichen und öffentlichen Infrastruktur zur Erreichung der Barrierefreiheit.

Partner

9 Partner aus der Region waren Projektteilnehmer:

  • Kreis Paderborn (vertreten durch Touristikzentrale Paderborner Land e.V.)
  • Kreis Lippe (vertreten durch Lippe Tourismus & Marketing GmbH)
  • Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter mbH
  • Bielefeld Marketing GmbH
  • Verkehrsverein Paderborn e.V.
  • Bad Driburg Touristik GmbH
  • Verkehrsverbund Ostwestfalen-Lippe
  • Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter
  • Landschaftsverband Westfalen-Lippe

 

Das Projekt wurde zudem unterstützt vom Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben, das in beratender Funktion zu den Themen Behinderung und Barrierefreiheit tätig war.

Arbeitspakete

Das Projekt gliederte sich in 5 Arbeitspakete, die mit ihren Maßnahmen aufeinander aufbauten. Ausgehend von einer konkretisierten Gesamtkonzeption, die eine Handlungsanleitung beinhaltete, wurden die Qualität und Kommunikation sowie die Ausstattung im Bereich "Barrierefreies Reisen" angepasst und zielgruppengerechte Angebote entlang der Leistungsketten im barrierefreien Reisen entwickelt und beworben.

1. Ist-Analyse und Handlungsanleitung

2. Qualität durch Workshops und Beratung

3. Basiskommunikation

4. Investitionen für Hilfsmittel

5. Produktentwicklung und Marketing

Durchführungszeitraum für die Projektarbeit

1. September 2016 bis 31. Oktober 2019